fbpx

Kickoff – Start des Theater Projektes

Frida Kahlo – Viva la Vida

Am 6.6. trafen sich alle Beteiligten im Bürgerhaus Langenberg zum ofiziellen Projektstart „Frida Kahlo – Viva la Vida“.

Das inklusive Theaterprojekt Frida Kahlo, umgesetzt von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, setzt sich auf der Bühne mit den Lebensstationen, den Leidenschaften und Emotionen der Malerin auseinander, die die ihr auferlegten Grenzen in etwas Positives verwandelte: die Geburtshelfer ihrer Kunst.

Im Zentrum steht der von Humberto Robles verfasste Monolog „Frida Kahlo – Viva la vida!“, um den herum die zahlreichen Facetten der Künstlerin von unterschiedlichen Darstellern/innen in schauspielerischer, tänzerischer und musikalischer Form zum Ausdruck gebracht werden.

Anwesend waren neben den Mitgliedern des Vereines „Theater hilft leben“ auch die Tänzer/innen von der inklusiven Tanzkompanie „Szene 2wei“, die Musiker von „Viva Mexico“ und Bühnenbildnerin Katja Struck, die bereits einen Teil des Bühnenbildes im Gepäck hatte.

Passender Weise fand der „Kickoff“ an einem Spielort statt, so konnten, mit Regisseurin Martina Mann, direkt erste Ideen auf der Bühne gefunden und ausprobiert werden. Unser Dank geht an dieser Stelle auch an das Technik Team vom Bürgerhaus Langenberg, die für uns den Projektstart die Räumlichkeiten zu Verfügung gestellt haben.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen